Sandkasten im Schatten, Gebirgsbächlein zum Abkühlen und verspielte Kühe? Willkommen auf der Bäckeralm in Inzell

Ab morgen geht bei uns der Kindergarten wieder los und wir versuchen gerade, nach dem Urlaub wieder gut in den Alltag  zu finden. Um erst mal im Chiemgau anzukommen, packten wir vor kurzem den Kinderanhänger und die Räder und starteten los auf die Alm. Unser Ziel: die Bäckeralm auf 1.067m Höhe gelegen. Weil es dort für die Kids, wie auch für uns Große ein richtig schöner Nachmittag war, stelle ich euch die Tour nun hier vor!

Grundsätzlich gibt es 2 Möglichkeiten, auf die Alm zu gelangen- entweder startet man vom Parkplatz Schwarzberg in Inzell aus oder man fährt Richtung Adlgaß und beginnt die Rad- oder Wandertour vom Wanderparkplatz Adlgaß. Wir entscheiden uns für den Ausgangspunkt Wanderparkplatz Adlgaß. Von dort aus geht der schottrige, aber gut befestigte, breite Wanderweg durch wunderschönen Mischwald moderat steil bergauf. Schattenstellen wechseln mit sonnendurchfluteten Abschnitten, es duftet nach Sommer, Wald und Pilzen. Wir genießen die Ruhe gelangen nach ca. 30 Minuten Radeln zu einer Kreuzung, wo wir schon etwas verschwitzt Halt machen und den wunderschönen Ausblick auf Inzell genießen. Wer entdeckt die Max Aicher Arena?

Wir biegen rechts hoch und lesen auf dem Wanderschild bereits „Bäckeralm – 5 Minuten“. Endspurt also. Zur Bäckeralm geht es schließlich rechts weg und es dauert nicht lange, bis sich die Alm vor uns auftut. Anton und Ludwig schälen sich aus dem Kinderanhänger raus und laufen die Almwiese hinab. Die Jungkühe (eingezäunt) werden aufmerksam auf die Spielkameraden und stürmen gleichsam die Wiese hinab. Angekommen an der Alm werden wir von der Wirtin herzlich empfangen. Die Jungs erkunden die Gegend und kühlen sich im Gebirgsbächlein neben der Alm etwas ab.

Die Bäume im Süden der Alm bieten willkommenen Schatten für uns und wir genießen den Ausblick auf Hochstaufen, Kienberg, Falkenstein und mehr. Nach gut 45 Minuten Fahrzeit (ca. 1 1/4h zu Fuß) haben wir mächtig Appetit und bestellen Käse aus eigener Produktion und Kaiserschmarrn.

Leise lässt sich das Plätschern des Baches neben der Alm vernehmen, die Kühe auf der Alm Wiese tollen herum wie kleine Böcke und die Kinder entdecken schließlich einen tollen Sandkasten mit riesem Fuhrpark! Die Kids spielen, wir jausnen und genießen die Ruhe und den beginnenden Spätsommer.

Irgendwann fängt es zu dämmern an und wir machen uns bereit, den Rückweg anzutreten. Eine sehr empfehlenswerte Tour für die ganze Familie. Viel Spass beim Entdecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.