Radtour über Gstadt zum Schalchenhof

Der Schalchenhof mit Blick auf den Chiemsee und super Spielplatz 🙂

Hey – der Frühsommer sagt zwischendurch mal wieder Grüssgott und natürlich nützen wir jede Minute draußen in der Sonne. Vor kurzem zogen wir alle mit den Rädern los und starteten unsere „Schlemmertour“ am Chiemsee entlang. Wenn ihr noch nach einem schönen Ausflugsziel fürs Wochenende sucht, seid ihr hier vielleicht genau richtig!

Von uns aus starten wir erst mal zum See runter wo wir auf dem Radweg Richtung Gstadt radelten. Die Boys treten ganz schön in die Pedale und wir sind in kürzester Zeit in Gstadt, wo es in der Eisdiele bereits ganz schön zugeht. Die Kinder kriegen ne Kugel Eis, die Erwachsenen einen guten italienischen Espresso. Anton und Ludwig wollen ihr Eis am Spielplatz in Gstadt genießen, toben dann noch bissl rum ehe wir unsere Räder wieder satteln. Ein Ausflugsschiff nach dem andern kommt in der Zwischenzeit daher und spuckt hunderte von Leuten aus. Ein Besuch der Fraueninsel wie auch Herreninsel steht bei uns auch bald mal wieder an, aber vorerst sind wir komplett happy mit dem Chiemsee Uferweg. Und dem Landgasthof Schalchen, der unser Ziel sein soll..

Der Landgasthof Schalchenhof

So geht es mit Schwung weiter Richtung Gollenshausen. Der Radweg ist gut befahren bzw. spazieren dort reichlich Leute mit kleinen Kindern und Hunden, weshalb man immerzu gut aufpassen muss. Wir vor allem auf unseren Oberpunk Ludwig, denn der gibt Vollgas und kennt mehr denn je kein Morgen…

Nach kurzer Zeit schon kommen wir zu der Abzweigung, wo es von Gstadt aus kommend, links Richtung Schalchenhof raufgeht. Jetzt heißt‘s Beißen für unsre 2, denn der leichte Anstieg ist schon ne kleine Herausforderung für diese kurzen Beinchen. „Mama. Meine Wadl explodieren“, keucht Anton aber überholt mich fett grinsend.. jaja, die bisherigen Almentouren taten wohl gar nit sooo schlecht

Radlfahrer willkommen!

Wir erreichen den Schalchenhof und… welch Überraschung: verabschieden unsere Kinder bzw. entlassen diese zum Spielplatz. Dieser ist nämlich wirklich richtig toll für Kids ab ca. 2 Jahren – Rutsche, Schaukeln, Drehkreuz, Hütte und Riesenkletternetz sind nur wenige Beispiele des Repertoires vor Ort. Mein Mann und ich installieren uns gemütlich in Sichtnähe und studieren die Speisekarte.

Darauf finden wir einige bayerische Schmankerl und stärken uns mit regionalen Spezereien. Die Jungs spielen und freunden sich ziemlich schnell mit anderen Kids am Spielplatz an. Irgendwann treibt auch sie der Hunger her und gemeinsam essen wir mit Blick auf Chiemsee und die Chiemgauer Alpen. Ein wahrer Urlaubstag vor der Haustüre mit glücklichen Kindern und noch glücklicheren Eltern.

Über den See fahren wir auch wieder nach Hause zurück – aber natürlich nicht ohne stop für einen Espresso in der Eisdiele in Gstadt. Die Tour wird bei uns nun immer mal wieder ausgebaut, erweitert etc.! Auf alle Fälle wiederholen wir sie bald – denn sie überzeugt mit genug Action für die Kids, wundervollem Panorama auf den Chiemsee und toller Küche!

Der Blick vom Chiemsee in die noch immer verschneiten Chiemgauer Alpen
Espressotime in Gstadt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.