Osterhasen made im Chiemgau: Willkommen in der Kreativwerkstatt von Bambini Chiemgau

Zwischen den diversen Ausflugs-Empfehlungen schreib ich euch heute seit langer Zeit wieder mal nen Bericht zum Thema Basteln. Denn: Ostern steht vor der Tür und unsere Kinder wollen unbedingt bissl was Kreatives gestalten. Also… äh, bevor wir da mit Wall-Painting, Wood-Branding oder Stone-Buildings anfangen (oder wie auch immer man heutzutage zu den diversen kreativen Techniken im Kindergarten sagt), holen wir die Heißklebepistole und tolle Utensilien aus dem Garten und basteln uns paar niedliche Osterhasen. Um genauer zu sein: Bei uns müssen es 3 sein – Papa Hase, Anton Hase und Ludwig Hase. Mama kriegt keinen, sie hat ja mit 3 schließlich genug.. sagt Anton. Ok.

Osterhasen made im Chiemgau – bissl fies schaung’s scho drei, oda?

Welche Utensilien in der Kreativwerkstatt für die Osterhasen made im Chiemgau gebraucht wurden:

  • ein dickeres, rundes Holzscheit (ich habe vor kurzem eine lästige – weil Heuschnupfen – Haselnuss umgenietet und die eignete sich perfekt!)
  • kleine Zapfen von Lärche oder Kiefer
  • vertrocknetes Gras oder Heu
  • robuste Blätter eines Strauches oder Baumes (wir haben die “lederartigen” Blätter des Loorbeerstrauches genommen)
  • Edding
  • Heißklebepistole
  • Säge
Bastel-Equipment für die Chiemgauer Hasenbande

Und los geht’s:

Und fertig sind die frechen Hasen! Muss scho sagen.. die schauen alle bissl fies drein… Anton meinte nur: Jo mei, die haben ja auch grüne Ohren, also müssen sie bissl fies dreinschaun. Nehm ich so hin.. Und euch wünsch ich viel Spaß beim Nachbasteln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.