Schon mal vom Chiemgauer Drei- Seen- Land gehört? Nein? Dann packt heute gleich noch die Badetasche und los geht’s

Wir planen gerade das Wochenende, das ja bekanntlich viiiiieeel Sonne bringen soll. Papa irgendwo in Europa unterwegs, Wetter heißer denn je und Mama mit Bedürfnis nach etwas Erholung. Eine Almentour mit Rad oder auch zu Fuß… hm. Zu heiß. Irgendwo ein Strandbad am Chiemsee aufsuchen… hm. Zu sehr Ölsardinen Style. Bis ich mich schließlich an unsere letzte Tour zum Taubensee in Ruhpolding erinnerte, die wir ja bei gutem Wetter nochmal erweitern wollten. Und so suchte ich mir den Weitsee zwischen Ruhpolding und Reit i. Winkl als Destination aus.

Weitsee Warum? Weil der See inmitten der Chiemgauer Alpen zum Einen wirklich idyllisch gelegen ist, und zum Anderen, weil der See bei vielen Einheimischen noch als Geheimtipp gehandelt wird was Ruhe und Erholung anbelangen. Der Weitsee ist Teil des Chiemgauer Drei- Seen-Landes und zählt neben dem Mittersee und dem Lödensee zum bayerischen Klein Kanada Gebiet. Die Seen bestechen durch sehr sauberes, klares Wasser (Trinkwasserqualität) und sind sehr warm (optimal mit Zwergen zum Baden!).

Weitsee_Ruhpolding

Ich packe die Badetasche vom Urlaub also gar nicht aus, sondern düs am Samstag früh gleich Richtung Siegsdorf los, wo ich noch Freunde samt einjähriger Tochter mitnehme. Wir fahren von Siegsdorf Richtung Ruhpolding und dann weiter Richtung Reit i.Winkl. Direkt neben der Strasse, gegenüber des Weitsees, befindet sich ein großer Parkplatz wo wir unsere Fahrzeuge abstellen. Ein gut festgetretener Schotterweg führt hinunter zum Weitsee. Bei der Überquerung der Strasse muss man aber richtig gut aufpassen – die Mopedfahrer und Multidynamiker verlangsamen ihr Tempo nicht, “nur” weil da ein Parkplatz und ein See ist.. Wir machen uns also auf den Weg, überqueren den Steinweg und kommen auf die weite Wiese, die den See umgibt. Kein Wunder,  dass der See heißt, wie er heißt. Wir blicken in die Ferne, sehen saftige, grüne Wiesen, wunderschöne und seltene Schwertlilien, die von frechen Libellen erkundet werden und finden einen großen Platz, auf dem wir uns mit freier Sicht auf das Seeufer ausbreiten.

Weitsee_Ruhpolding_Wasser Die Kids wollen sofort ins Wasser. Ich auch. Am Ufer entdecken wir kleine Lauben im Wasser, die sowas von überhaupt nicht schüchtern Ludwigs Zeh anknabbern. Während die Kids am Ufer spielen, nehm ich einen  kurzen “Schwumm” und bin begeistert vom Wasser. Leicht und weich fühlt es sich an. Ein Traumtag mitten im kleinen Kanada im Chiemgau. Nach 3 Stunden Schwimmen,  Spielen, Brotzeiten und Ruhen treten wir die Heimreise an. In Siegsdorf angekommen, wollen die Kinder noch eine Runde auf den tollen Generationen Spielplatz direkt an der weißen Traun.

Generationenspielplatz_SiegsdorfGlücklich und zufrieden, aber auch sehr müde von der Hitze fahren wir gegen Abend nach Hause und sind uns sicher, dass wir die beiden anderen Seen des Chiemgauer Drei-Seen-Landes in naher Zukunft ebenso noch aufsuchen werden. Wir wünschen euch jetzt schon viel Spass beim Entdecken und Erkunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.