Der “richtige” Umgang mit Medien? Wie viel Taschengeld? Ein dauer-schreiendes Kind? Wir haben für euch genau die richtige Adresse, um Antworten auf diese Fragen zu finden: die Familienstützpunkte stellen sich vor

Für junge Familien bietet der gesamte Chiemgau tolle Einrichtungen und Treffs an, wo man dicke Banden knüpfen, sich informieren und Antworten auf verschiedenste Fragen holen kann. Im Landkreis Traunstein gibt es 6 Familienstützpunkte, die wir euch hier gern vorstellen möchten. Evi Schenkl, Familienbeauftragte aus dem Gebiet, gibt uns einen tollen Einblick dazu:

  1. Was ist ein Familienstützpunkt und wo finde ich ihn überall?

Die Familienstützpunkte im Landkreis Traunstein sind niedrigschwellige Anlaufstellen für Eltern. Zudem organisieren sie Veranstaltungen zu Themen, welche für Familien von Interesse sind, wie z.B.: „Wie kann Erziehung gelingen, gesunde Ernährung im Kindesalter, Medien, Pubertät,…“, um nur einige zu nennen. Ferner bieten Familienstützpunkte durch offene Treffs, wie Elterncafes, Mutter-Kind-Gruppen, Gesprächsrunden etc. eine Möglichkeit für Eltern, sind untereinander auszutauschen.Familienstuetzpunkt3

Die Fachkräfte vor Ort sind gut vernetzt mit sozialen Einrichtungen, Organisationen und Behörden, so dass Eltern gegebenenfalls schnell und unbürokratisch an weitere geeignete Stellen verwiesen werden können.

Die Beratung in den Familienstützpunkten können kostenlos und ohne Antragstellung von Eltern, sowie anderen an der Erziehung beteiligten Personen (Großeltern, Stiefeltern…) genutzt werden. Die Stützpunkte sind angegliedert an

  • das Mehrgenerationenhaus Traunreut
  • die Caritas-Erziehungsberatungsstelle Traunstein
  • die AWO-Schulkinderberatung in Trostberg
  • das Haus für Kinder in Tittmoning
  • das HPZ in Ruhpolding sowie
  • den Helferkreis Übersee.

Infos dazu gibt es weiters unter www.familienstuetzpunkte-traunstein.com. Unabhängig vom Wohnort kann jeder Familienstützpunkt genutzt werden. Bei Fragen kann sich jeder gerne an die Koordinierungsstelle für Familienbildung und die Familienstützpunkte wenden. Entweder unter der Mailadresse  familienstuetzpunkt@traunstein.bayern oder telefonisch unter 0861/ 58 257 bzw. 0861 / 58 245.

2. Mit welchen Fragen kann ich mich an einen Familienstützpunkt wenden?

Familienstützpunkte sind Anlaufstellen für alle Fragen, die im Familienalltag auftauchen können wie z.B.

  • „Wer betreut mein Kind in den Ferien, wenn ich Arbeiten muss?“
  • „Wie kann ein gesunder Umgang mit Medien funktionieren?“
  • „Wie viel Taschengeld ist angemessen?“
  • „Ich möchte mich trennen, was passiert mit den Kindern?“
  • „Wie schaffe ich es, dass mein Kind Regeln einhält“
  • „Wir sind neu hier, wie kommen wir in Kontakt mit anderen Eltern?“
  • „Ich bin Alleinerziehend, welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es für mich?“
  • „Mein Kind pubertiert, wie soll ich das nur durchstehen?“
  • „Mein Baby schreit so viel, an wen kann ich mich wenden?“
  • ….

Familienstuetzpunkt23. Kostet es mich etwas, wenn ich mich dort hinwende?

Aufgrund der Finanzierung der Stützpunkte aus öffentlichen Mitteln des Landkreises Traunstein ist die Beratung grundsätzlich kostenlos, bei Veranstaltungen wird zum Teil ein geringer Kostenbeitrag erhoben, z.B. bei Vortragsabenden etc.

4. Ich möchte, dass meine Themen vertraulich behandelt werden. Wie schaut das aus?

Die Fachkräfte vor Ort unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht!

5. Gibt es Ferienprogramme für Kinder über den Familienstützpunkt?

Nicht direkt als Angebot des Familienstützpunktes, durch die Vernetzung sind die Familienstützpunkte jedoch bestens informiert, wo es entsprechende Angebote gibt.

6. Bis zu welchem Alter der Kinder bietet mir ein Familienstützpunkt Unterstützung?

Die Familienstützpunkte beraten Familien mit Kindern im Alter von 0 – 18 Jahren.

7. Was kann ich persönlich als Mutter und/oder Vater beitragen?

Damit wir wissen, was den Eltern unter den Nägeln brennt ist es wichtig, dass die Eltern uns ihre Bedarfe mitteilen. Deshalb führen wir regelmäßig Elternumfragen durch. Machen Sie mit!

Vielen Dank liebes Team von den Familienstützpunkten aus dem Landkreis Traunstein für diese Informationen! Weitere Infos und Adressen findet ihr zudem noch in unserer Bambini Chiemgau Karte! Viel Spass beim Durchforsten und Austesten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.