Bastelidee im Herbst: Ein Puppenauto aus einem Milchkarton

Herbstzeit ist Bastelzeit. Es ist kalt, oft nass und grau draussen und es wird früh dunkel. Meist kann man Nachmittags höchstens eine Stunde raus gehen zum Austoben, ansonsten ist es einfach die “staade” Zeit drinnen. Hinzu kommt, zumindest bei uns, die Krankheitszeit. Die Kinder schleppen derzeit schon fast übermotiviert jeden Quarantäne-Keim Heim, den man sich nur vorstellen kann. Deshalb sind wir viel zu Hause und drin. Aber gut, Langeweile macht kreativ und so haben wir schon fleissig gebastelt und gebacken.

Die jüngste Bastelidee von Papa Sven und Hannah war an einem der letzten Wochenenden ein Auto für Hannahs Puppen oder/und Barbies.

Dazu wird benötigt:

Ein Milchkarton, buntes Tonpapier, Buntstifte, Kleber, Heftklammern, Pappreste (wenn vorhanden).

Und so ist der Weg zum Traumauto:

  1. Das Dach ein wenig tiefer legen. Erst anzeichnen, dann mit einer Schere zuschneiden und dann wieder am Auto festkleben.

Basteln5

Basteln6

Basteln4

2. Seitenwände und Kofferraumdeckel aus Tonpapier ausschneiden. Hannah durfte sie nach ihrem Geschmack mit Tonpapier bemalen.

3. Seitenwände aufkleben. Jetzt ist´s schon ein bunter Flitzer. Dann den Kofferraumdeckel aufkleben.

Basteln7

Basteln3

 

4. Danach 4 Reifen ausschneiden und mit Heftklammern festmachen. Dann ein Amaturenbrett aus Pappresten einbauen und mit Tonpapier abdecken.. Lenkrad ausschneiden und ebenfalls mit Heftklammer festmachen. Zur Stabilität wurde vorne noch eine zusätzliche Querstrebe montiert :-).

Basteln2

5. Fertig ist das Gefährt und natürlich spielt nicht nur Hannah damit, sondern auch Jakob ist vom Auto ganz begeistert!!

Basteln1

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.