Bambini Chiemgau live zu Gast in der Bayernwelle Südost: das Interview hier für Euch zum Nachlesen

Interview_FussekAm 31.3. waren wir live zu Gast in der Bayernwelle Südost. Bei Alexander Fussek durften wir nicht nur Bambini Chiemgau kurz vorstellen, sondern auch bissl was über die Familien Freizeitkarte Chiemgau erzählen. Zum Nachhören gibt es das komplette Interview unter anderem bald auf unserem Youtube Kanal. Zum Nachlesen haben wir es hier für euch kurz zusammengefasst: Viel Spass!

Alexander Fussek: Heute zu Gast bei mir in der Sendung – Bambini Chiemgau. Ihr wart ja vor gut einem Jahr das erste Mal hier bei mir in der Sendung. In der Zwischenzeit hat sich viel getan. Aber starten wir von vorne – was macht ihr?

Verena Schedl: Ja, vielen Dank, dass wir heute hier sein können. Gabi und ich haben 2016 im April die Website Bambini Chiemgau online gestellt – eine Website von Familien für Familien im Chiemgau. Wir nennen uns „Der Blog mit Kind und Karte“ und beschreiben regelmäßig tolle Ausflugsziele in der Region, berichten lebhaft über den Familienalltag mit 2 kleinen Kindern und zeigen auf, welche aktuellen Veranstaltungen es in der Region für Familien gibt. Dazu haben wir 5 Webkarten entwickelt: eine zum Thema „Veranstaltungen & Märkte“, eine zum Thema „Freizeitgestaltung“, eine zum Thema „Familienfreundliche Restaurants“, eine zum Thema „Einkaufen für Kinder und Mamis“ und eine zum Thema „Beratungsstellen“.

Alexander Fussek: Und etwas Neues gibt es nun dazu auch – und zwar die Familien Freizeitkarte Chiemgau. Gabi, was genau ist die Familien Freizeitkarte?

Gabi Leonhardt: Die Familien Freizeitkarte Chiemgau ist eine Faltkarte, ähnlich wie eine Wander- oder Radkarte mit den Maßen 900mm x 660mm und zeigt in 22 Kategorien über 200 Adressen zum Thema Freizeitmöglichkeiten im Chiemgau auf. Der Ausschnitt geht von Wasserburg bis Ebbs bzw. von Rosenheim bis Salzburg. Kategorien sind unter anderem Spielplätze, Theater, familienfreundliche Restaurants, Minigolfplätze, Eisdielen und vieles mehr. Die Familien Freizeitkarte Chiemgau hat ein praktisches Format, das in jede Handtasche, Wickeltasche, aber auch in jedes Handschuhfach passt. Die Karte ist super für alle Familien mit Kindern bis ca. 18 Jahren, für alle Tanten, Onkel, Omas und Opas!

Alexander Fussek: Auf eurer Blogseite gibt es sie unter anderem anzuschauen die Karte. Was kostet sie?

Gabi Leonhardt: Die Karte kostet € 6,95 und ist in regionalen Buchhandlungen und Schreibwarenläden zu kaufen bzw. auch über unseren Webshop.

Alexander Fussek: Ihr hattet auch Sponsoren mit dabei on Bord, die sich natürlich freuen, wenn sie Besuch eurer Leser erhalten. Welche waren das?

Gabi Leonhardt: Genau, darüber haben wir uns sehr gefreut, dass wir Unterstützer der Karte gefunden haben. Diese sind unter anderem der Freizeitpark Ruhpolding, der Märchenpark Marquartstein, Sayaq Adventures Marquartstein, das Landratsamt Traunstein, die Familienstützpunkte Traunreut, Schuh Oberhorner Bad Endorf und Mode für 2 Traunstein.

Alexander Fussek: Verena, gibt es noch etwas zu ergänzen zur Familien Freizeitkarte Chiemgau?

Verena Schedl: Nicht mehr viel – außer, dass die Karte ein absolutes MUST-HAVE für jede Familien im Chiemgau und darüber hinaus ist und zum ersten Mal auf einen Blick aufzeigt, was der Chiemgau Tolles zu bieten hat. Wir haben die Karte komplett selbst entwickelt – sämtliche Bilder stammen von uns und es steckt eine immense Entwicklungsarbeit hinter diesem Produkt. Die Karte soll ein Nachschlagewerk sein und kann z.B. perfekt eingesetzt werden, wenn es um die Wochenendplanung mit der Familie geht. Oder auch gern mal für Väter, wenn sie am Wochenende alleine mit den Kids unterwegs sind, weil Mama mal eine Auszeit braucht.

Alexander Fussek: Eine tolle Sache. Wie geht es nun bei euch weiter? Habt ihr für dieses Jahr noch weitere Projekte geplant?

Verena Schedl: Ja, wir haben letztes Jahr schon damit angefangen, Musik mit Kindern zu machen. Im Mai letztes Jahr nahmen wir ein Zuglied mit unseren Großen auf, nachdem wir mit der LEO Bahn gefahren sind. Dann haben wir auch noch ein Feuerwehrlied gemacht, wo wir den Kindergarten Kienberg mit seinen Kindern als Unterstützer dabei hatten im Refrain. Unsere Musik produzieren wir in den Home Studios Kienberg, wo wir mit Matthew Tracy einen tollen Partner dafür gewonnen haben. Er selbst ist Vater 2er Buben und weiß genau, wie er die Kinder für sich gewinnt. Demnächst nehmen wir ein Geisterlied auf, weitere folgen, bis wir dann im Herbst unsere 1. Kinder-CD fertig haben. Wir freuen uns schon sehr auf alles, was noch kommt!

Alexander Fussek: Und ich wünsche euch viel Erfolg dabei. Alles Gute und vielen Dank für euren Besuch!

Vielen Dank an Alexander Fussek und Bayernwelle Südost für das Interview!!!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.