Auf kulinarischen Umwegen ins Warmfreibad nach Traunstein: ein weiterer Hotspot für Regen- und Schönwettertage im Chiemgau

Als Rudi und ich noch als DINKS (double income, no kids) zwischen Salzburg und Chiemsee unterwegs waren, trafen wir uns oftmals nach der Arbeit im Warmfreibad in Traunstein. Vor allem immer gern dann, wenn es regnete. Denn was gibt es schöneres, als in einem verlassenen aber warmen Freibad einen ruhigen Feierabend “Schwumm” zu nehmen? Seitdem es unsere 2 Jungs gibt, gehen wir eben zu viert dorthin. Auch am liebsten noch dann, wenn der Himmel voller dunkler Wolken und die Erde nass durch den Regen ist. Heute Früh war das Wetter relativ wechselhaft, Wolken am Himmel, Regenwurmduft in der Luft aber sehr warm. Perfekte Voraussetzungen also für den Besuch des Warmfreibads in Traunstein.

Auf dem Weg dorthin legten wir zuvor noch einen Stopp beim 3. Regionaltag in Traunstein ein. Regionaltag_TraunsteinRegionale Direktvermarkter nützten den heutigen Tag, ihre Produkte vor dem Landratsamt zu präsentieren und zu verkaufen. Es gab viele informative und liebevoll gestaltete Stationen für Kinder zu wichtigen Themen wie Tierhaltung oder Leben am Bauernhof. Anton und Ludwig lernten, wie man eine Kuh melkt (keine Panik – die Kuh war aus Kunsstoff..) und konnten mit Kälbchen, Schaf und Ziege auf Tuchfühlung gehen. RegionaltagWir stärkten uns erst mal mit gschmackigem Quittensaft und schlenderten von Stand zu Stand. Einzigartig, was der Chiemgau alles zu bieten hat: von regionalem Whisky bis hin zu dem Urkorn Emmer war alles zu finden. Regionale Gemüsebauern, Schafzüchter, Straußzüchter, Rinderspezialisten, Bierbrauer und viele mehr erzählten von ihrer Arbeit und hinterließen bei uns bleibenden Eindruck! Eindeutig – Regionalität ist Trumph und der Chiemgau so gesehen ein Schlaraffenland für uns alle!

Nach diesem interessanten Zwischenstop machten wir uns schlussendlich auf den Weg ins Schwimmbad. Dort angekommen stellte schließlich auch das Wetter um auf Sommer, was für uns sehr ungewohnt aber auch sehr schön war. Das Warmfreibad bietet für Familien bei Schön- und Schlechtwetter ein wahres Wasserparadies: neben einem riesigen Sportbecken gibt es einen Warmbadebereich mit Rund-Strudel, Wasserrutsche, Wasserpilz und Nicht Schwimmer Bereich. Angrenzend gibt es den Baby- Kleinkindbereich mit Wasserspiel und Minirutsche im Kinderbecken. Warmfreibad_KinderbeckenAnton und Ludwig tummeln sich im Wasser, während wir Großen etwas rasten. Auf der großen Wiesenliegefläche neben dem Kinderbereich befindet sich ein toller Spielplatz für die Kids. Zusätzlich gibt es für Kinder diverse andere Spielmöglichkeiten in der Nähe des Sportbeckens, wie z.B. 4 Gewinnt, Tischfußball und vieles mehr.

Warmfreibad_SchwimmbadWir baden und planschen, die großen Männer schauen den Mädels hinterher, bis Ludwig die Wasserrutsche entdeckt. Diese hat es wirklich in sich, denn man wird richtig schnell.  Für Ludwig und seinem “Je wilder, desto gut” Temperamt genau richtig. Nach einer wilden Rutscherei stärken wir uns mit Kaffee und Eis im Café nebenan und treten bald wieder die Heimreise an. Aber wir wissen jetzt schon: das schöne Warmfreibad wird uns sehr bald wieder sehen! Egal, ob Regen oder Sonne. Einen Besuch ist es im Sommer immer wert! Viel Spass wünschen wir euch jetzt schon beim Entdecken 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.