9 spannende Vorschläge für Freizeitgestaltungen bei nassem, kaltem Regenwetter

Freizeitgestaltung_SpielenSo lange ist’s gar nicht her, dass wir mit kurzer Hose und T-Shirt durch die Gegend düsten und mindestens Sonnenschutzfaktor 30 trugen. Nun tragen wir  wieder das Zwiebel-Schicht-Prinzip: je mehr Lagen, desto wärmer … 🙂 oder so ähnlich. Seit einigen Tagen schon ist die liebe Kindergarderobe schier explodiert vor lauter Regenjacken, Matschhosen, Gummstiefel & Co und die Flip-Flops wurden fürs Erste weggeräumt. Hmmm, wir sagen also “Pfiat di lieber Sommer” – war er doch ein schöner, und erlebnisreicher denn je zuvor! Und nun starten wir in den Herbst. Dieser beschert uns erst mal paar Regentage und gefühlte 10 Grad weniger. Dennoch wollen die Kids Action, Spiel & Spass und trotzen jeglichem Wetter. Da sieht man’s wieder mal… Ich tendiere eher zu warmem Tee und Lieblingsbuch auf der Couch, der Große verneint dies aber klar und deutlich: “Mama, was mach ma heut Tolles? I bin voll motiviert!” Ahaaaaa. “Voll motiviert”. Gut. Dann bin ich auch voll motiviert und gebe euch hier mal 9 Vorschläge für Freizeitgestaltungen bei nassem Regenwetter weiter:

1. Regenanzüge an und raaauuuusss:

Wie schon kurz angesprochen: Kids wollen – egal, bei welcher Witterung – Action, Bewegung und Toben. Drinnen wird’s nach einer gewissen Zeit zu eng oder zu laut. Und weshalb nicht einfach durch Pfützen springen, Regenwürmer “jagen”, Verstecken und Fangen spielen, sich unter Bäumen verschanzen und dem Wetter trotzen und seine Kinder genießen?

2. Museum aufsuchen und sich weiterbilden:

Hm, dieses “durch Pfützen springen..” ist nichts für euch? Dann gibt’s eine tolle Alternative: ein Besuch eines Museums, in dem es tolle Geschichten, Tiere etc. zu entdecken gibt. So z.B. das Mammutmuseum in Siegsdorf. Man wird nicht nass, ist aber auch ganz schön unterwegs und lernt dabei noch viel Neues dazu! Spannend.

3. Bücher lesen:

Freizeitgestaltung_LesenHa! Endlich kann man mal diese unsortierte Bücherkiste angehen, ordnen und die Kids je eines aussuchen lassen, das dann auch gleich gelesen wird! Anton entscheidet sich mit Sicherheit für ein Abenteuer von Pünkelchen, während Ludwig in seine Bauernhofwelt eintauchen will.

4. Hörspiele aussuchen und ab in die warme Stube:

Unsere 2 stehen voll aus Musik und noch mehr natürlich auf Geschichten in Kombination mit Musik. Das ganze sieht dann so aus, dass an einem kalten, verregneten Tag der CD Player hervorgezogen wird und ich dann erst mal 1-2 Stunden keinen Ton mehr von den Zweien hör. Dafür aber dann eine komplette Geschichte “Sam, der Feuerwehrmann” oder “Michel aus Lönneberga” oder “Pippi Langstrumpf”.

5. Malen: das Wohnzimmer in eine Malereistube verwandeln und los geht’s

Zum Thema “Malen” hat ja jeder so seine Erfahrungen bereits gemacht: die weißen Wände waren bei den meisten mal “weiß”, 50% aller Stifte sind angeknabbert oder es fehlen einfach welche im Sortiment. Dennoch ist Malen eines unserer Lieblingshobbies: hauptsache viele Tiere, viele Fahrzeuge und noch mehr Kritzelkratzel.

6. Ab ins Schwimmbad: kann’s regnen wie es will, da wird man e gscheit nass 🙂

Schwimmen geht nicht nur im Sommer im See – ganz toll kann es sein, wenn man bei kaltem Regenwetter ein Schwimmbad aufsucht und sich ins warme Nass stürzt. Im Prinavera in Prien gibt es auch ein beheiztes Außenbecken, das unsere 2 lieben. Und dann ist es auch schon wurscht, aus welcher Richtung das Wasser kommt 🙂

7. Gesellschaftsspiele

Die klassische “große Spielesammlung” hat wohl jeder daheim, oder? Wir arbeiten uns gerade von Mensch-ärgere-dich-nicht weg an “Mühle” heran. Anton und Ludwig gestalten hier zwar eher ein kreatives “schwarzer Stein” / “weißer Stein” Baukunstwerk, aber es macht ihnen Spass und sie sind voll bei der Sache. Schön zum Anschauen.

8. Kochen / Backen

Die Küche ist bei uns oft Ort des Geschehens. Wenn wir grad nicht an der Schedl’schen Produktion einer self-made Gemüsebrühe arbeiten, zaubern wir gemeinsam was Schönes auf die Teller. Oft. Nicht immer. Aber grade bei Regenwetter lockt die Küche, und die Jungs assistieren mir beim Apfelstrudel machen oder Lasagne kochen. Auch so trotzen wir dem Regen und freuen uns über ein leckeres Ergebnis.

9. Salzgebäck machen

Wo wir e grade beim Thema Küche sind: aus einfachem Salzteig (Mehl, Wasser, gaaanz viel Salz) gibt es tolle Figuren zu basteln und später zu bemalen.. Bei uns derzeit hoch im Kurs sind Monster, Ritter, Autos und natürlich diverse Tiere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.